Sechs Einrichtungstrends für den Sommer

Nicht nur die Mode ist von aktuellen Trends betroffen, sondern auch die Inneneinrichtung. Diesen Sommer beispielsweise geht es vor allem darum, die Urlaubsatmosphäre in die eigenen vier Wände zu bringen.  Joni Bruckus, Einrichtungsexperte und Inhaber des Onlinemöbelausstatters Casa Finest Living, hat sechs aktuelle Trends und Tipps für den Sommer für Sie zusammengefasst. 

 

  1. Accessoires: Edle Metalle

 

Bei den Accessoires lautet das Motto dieses Jahr: „Es ist sehr wohl alles Gold, was glänzt“. 2018 werden nämlich insbesondere Objekte aus Messing und Gold bevorzugt eingesetzt.

 

Ob nun der Spiegel an der Wand, Bilderrahmen in allen Formaten, Kerzenständer, Vasen oder Figuren in Goldtönen — Accessoires aus edlen Metallen dürfen dieses Jahr nicht fehlen, werten sofort jeden Raum optisch auf und erzeugen eine warme Atmosphäre. Bringen Sie im Nu etwas mehr Leben in Ihre Räume, beispielsweise mit einer hochwertigen Pendelleuchte, einer Wandleuchte oder einer Tischleuchte aus buntem Glas. Diesen Sommer darf alles ruhig etwas mehr schimmern und leuchten.

 

  1. Trendfarben: Rot und Violett

 

Im Sommer 2018 sind vor allem Erdtöne sowie Rottöne bis hin zu Violetttönen sehr beliebt. Eingesetzt werden die Farben entweder als Wandfarbe oder an modernen Sofas aus Leder und Sesseln aus Samt. Unser Tipp: Bei den Wänden nur eine Wand mit einer Akzentfarbe streichen, das erzeugt mehr Raumtiefe.

 

  1. Wohnzimmertrend: Es wird rund

 

Neben kantigen und eckigen Möbelstücken findet man nun mehr kreisförmige Accessoires im Wohnbereich.

 

Die Auswahl ist auch hier groß: Runde Spiegel, Beistelltische, Couchtische, oder kurzflor Teppiche aus Viskose. Runde Formen stehen nämlich für Energie und erzeugen ein Gemeinschaftsgefühl. Auch die luxuriöse Kombination aus Marmor, Keramik, Samt und buntem Glas ist dieses Jahr hoch im Kurs.

 

  1. Terrasse: Urlaubsfeeling Zuhause

 

In der Einrichtungsszene liegt der Fokus im Sommer 2018 darauf, die Urlaubsatmosphäre in das eigene Heim zu transportieren. Am besten gelingt es mit Rattanmöbeln, Schaukelkörben oder Hängematten. Gepaart mit sommerlichen Temperaturen und einem erfrischenden Drink, entsteht ein Gefühl wie auf der Karibik.

 

Ein tropisches Gefühl auf der Terasse erzeugen zudem große Pflanzen in auffälligen Kübeln. Auch goldene Elemente können gerne draußen eingesetzt werden und lassen sich gut mit Rattan- oder auch Holzmöbeln kombinieren.

 

  1. Schlafzimmertrend: Tropisch

 

Auch im Schlafzimmer darf es in diesem Sommer ruhig etwas tropisch sein. Goldfarbende Accessoires auf naturbelassenen Holzkommoden, dezente Textilien wie dekorative Kissen und Vorhänge in Pastell, gedeckte kräftige Wandfarben setzen Akzente im Schlafzimmer.

 

  1. Tapeten

 

Wer einen etwas kahl oder eintönig wirkenden Raum mit wenig Aufwand edler machen möchte, wagt sich an eine raffinierte Mustertapete. Dank frischer Materialien, wie strapazierfähigem Vlies mit Struktur, Glanz- und Metallic-Effekten oder aussagekräftigen Mustern, liegen Tapeten voll im Trend.

 

Wer es etwas natürlicher mag, verkleidet seine Wände mit effektvollen Tapeten in Beton-Optik, Holz oder Stein Paneelen.

 

Wollen Sie Ihre Immobilie vor dem Verkauf optimal in Szene setzen? gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite.      Foto:  Riflessi

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewerten Sie jetzt Ihre Immobilie!

Kostenfrei | Unverbindlich

Notverkauf: Immobilienverrentung anstatt Zwangsversteigerung

Die wirtschaftlichen Auswirkungen von Corona können bisher noch nicht erfasst werden. Experten gehen davon aus, dass es zu erheblichen finanziellen Einbußen kommen wird. Unter Umständen kann dies dazu führen, dass Immobilieneigentümer ihre Kredite nicht mehr […]

Weiterlesen

IFA-Trends: Das sind die smartesten Haushaltshelfer

Smarte Technologien sollen uns das alltägliche Leben erleichtern. Auf der Funkausstellung in Berlin waren deshalb Stände zum Thema „Smartes Wohnen“ auch der Publikumsmagnet.  Wo immer smarte, innovative Produkte vorgestellt wurden, bildeten sich Menschentrauben. Wir stellen […]

Weiterlesen

Warum Sie Mängel offen kommunizieren sollten

Niemand kauft gerne die Katze im Sack. Bei hohen Investitionssummen gilt dieses Sprichwort noch einmal mehr. Wer eine Immobilie verkauft, fährt deshalb am besten, wenn er von Anfang an ehrlich ist und Mängel nicht verschweigt. […]

Weiterlesen

UNSER TEAM

mit Leidenschaft dabei

Andreas Schmelzer

Geschäftsführer
Mülheim an der Ruhr

0208 883 555 66 schmelzer@greens-immobilien.de

Oliver Krämer

Geschäftsführer
Ratingen

02102 1465714 kraemer@greens-immobilien.de

David Wessel

Immobilienmakler
Mülheim an der Ruhr

0208 883 555 66 wessel@greens-immobilien.de

Martina Zach

Immobilienmaklerin
Ratingen

02102 1465714 zach@greens-immobilien.de

Lorenz Schmelzer

Garten - und Landschaftsbauer
Mülheim an der Ruhr

0208 883 555 66 lorenz@greens-immobilien.de

Francesca Korf

Art Director
Mülheim an der Ruhr

0208 883 555 66 korf@greens-immobilien.de

Leopold

Chief Happiness Officer
Mülheim an der Ruhr

0208 883 555 66

Maximilian Kern

Immobilienmakler
Mülheim an der Ruhr

0208 883 555 66 kern@greens-immobilien.de

Vanessa Louven

Assistenz in Elternzeit
Ratingen

02102 1465714 louven@greens-immobilien.de

Tim Fritzer

Immobilienkaufmann in Ausbildung
Mülheim an der Ruhr

0208 883 555 66 fritzer@greens-immobilien.de

Viktoria Sonntag

Werkstudentin

0208 883 555 66 sonntag@greens-immobilien.de

Franziska Kroll

Assistenz
Ratingen

02102 146 57 14 kroll@greens-immobilien.de

Danny Niemann

Immobilienmakler
Ratingen

02102 146 57 14 niemann@greens-immobilien.de

Anja Schuster

Immobilienmaklerin
Mülheim an der Ruhr

0208 883 555 66 schuster@greens-immobilien.de
Call Now Button