WOHNRAUM-MONITOR

Immobilie finden - Portalübergreifender Marktübersicht

WOHNRAUM-MONITOR

Immobilie finden - Portalübergreifender Marktübersicht

Ohne Stress zum eigenen Traumhaus

Vermeiden Sie Fehler beim Hauskauf

Rund das Fünffache ihres Jahresnettoeinkommens investieren Mieter heutzutage pro Jahr, um sich den Traum vom Mieter zum Eigentümer zu verwirklichen. Mit diesem Traum sind aber nicht nur Freiheiten verbunden, sondern auch finanzielle Belastungen. Damit diese nicht überhandnehmen, sollte der Kauf eines Hauses gut durchdacht werden.

Was spricht für und gegen einen Hauskauf?

Interessenten, die ein Haus kaufen möchten, informieren sich meist zuerst über die Vorteile des Hauskaufes. Dabei fallen ihnen meist Vorteile wie die uneingeschränkte Privatsphäre, Mietfreiheit oder auch die Immobilie als Geldanlage für das Alter ein.

Dennoch hat der Hauskauf durchaus auch seine Nachteile. So sind zum Beispiel die finanziellen Belastungen nicht zu verachten. Interessenten, die ein Haus kaufen, zahlen nicht nur den Preis der Immobilie, sondern auch andere Kosten wie die Grunderwerbssteuer oder auch die Notargebühren. Oft fällt auch noch die Gebühr für einen Makler an.

Ist der Kauf erst einmal unter Dach und Fach, so fallen dennoch weiterhin die Nebenkosten zur Instandhaltung der Immobilie an. Dazu gehören vor allem die Reparaturkosten. Außerdem sind Immobilienbesitzer meist örtlich gebunden.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Da der Immobilienkauf meist sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, lohnt es sich für Interessenten, einen Makler hinzuzuziehen. Dieser unterstützt Interessenten nicht nur dabei, die passende Immobilie zu finden, sondern steht den Kaufinteressenten bis zur Schlüsselübergabe unterstützend zur Seite. So können sich die neuen Eigentümer voll und ganz auf die neue Lebenssituation einstellen.

Welches Haus passt zu mir?

Möchten Interessenten ein Haus kaufen, überlegen sie sich zunächst, wie das zukünftige Traumhaus aussehen soll und wonach sie eigentlich suchen. Dabei sind zunächst einmal die Größe und Art des Hauses wichtig. Allerdings sollten Interessenten auch andere wichtige Kriterien wie die Lage Außeracht lassen.

Möchte zum Beispiel eine Familie ein Haus kaufen, ist die Nähe zu Kindergärten, Schulen und öffentlichen Verkehrsmitteln wichtig. Ähnliches gilt für Eigentümer, die geschäftlich viel unterwegs sind. Für sie ist vor allem die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel oder die Nähe zu Flughäfen oder Bahnhöfen wichtig. Allerdings sollten Eigentümer dabei auf die Lärmbelästigung achten. Diese kann nicht nur gesundheitliche Folgen haben. Sondern auch den Wert der Immobilie dauerhaft mindern.

Der Immobilienwert wird aber nicht nur durch etwaige Lärmbelästigung beeinflusst, sondern auch durch die Ausrichtung der Immobilie. Experten empfehlen Interessenten, welche ein Haus kaufen wollen, eine Immobilie zu bevorzugen, die nach Süden ausgerichtet ist. Durch diese Ausrichtung gelangen nämlich mehr Licht und Wärme in die Immobilie. Dies hat nicht nur positive gesundheitliche Folgen, sondern kann sogar zu einer Erleichterung auf dem Konto führen, wenn es um die Heizkosten geht.

Sind sich die zukünftigen Eigentümer über die Lage und Art der Immobilie im Klaren, muss die Traumimmobilie nur noch gefunden werden. Das ist meist leichter gesagt, denn getan. Meist verkaufen sich Immobilien in optimalen Lagen von allein und finden nicht einmal den Weg auf die beliebten Immobilienportale. Daher lohnt es sich, auch selbst aktiv zu werden. So zum Beispiel mit einem Suchauftrag bei einem Immobilienprofi. Profimakler haben meist ihr eigenes, diskretes Netzwerk und finden somit problemlos die passende Immobilie für Kaufinteressenten.


Kontakt zu Greens Immobilien | Ihr Traumhaus kaufen
Kontaktieren Sie uns! | Unser System – Ihre Lösung icon-external-link-green

Ob Doppelhaushälfte, Einfamilienhaus, Reihenhaus oder Eigentumswohnng

Ihr eigene Traumimmobilie kaufen | In die Zukunft investieren

Die passende Doppelhaushälfte kaufen

Kleine Familien spielen meist mit dem Gedanken, eine Doppelhaushälfte kaufen zu wollen. Wie der Name sagt, besteht die Immobilie aus zwei Häusern, die direkt aneinander gebaut wurden. Beide Häuser verfügen jeweils über einen separaten Eingang. Käufer einer Doppelhaushälfte sollten sich bewusst sein, dass die Privatsphäre durch die unmittelbare Nähe zum Nachbarn eingeschränkt ist. Auch der Garten kann jeweils nur zur Hälfte selbst genutzt werden.

Ein Einfamilienhaus kaufen

Interessenten, die ein Einfamilienhaus laufen, haben sich für die wohl kostenintensivste Variante des Eigenheims entschieden. Allerdings ist das Einfamilienhaus auch die bequemste Variante. Das Einfamilienhaus ist ideal für Familien und bietet genügend Platz für eine Familie, Privatsphäre, Kreativität, spaß und Spiel. Das hohe Maß an Privatsphäre ist wohl der beliebteste Grund für Familien, ein Einfamilienhaus kaufen zu wollen.

Die passende Doppelhaushälfte kaufen

Kleine Familien spielen meist mit dem Gedanken, eine Doppelhaushälfte kaufen zu wollen. Wie der Name sagt, besteht die Immobilie aus zwei Häusern, die direkt aneinander gebaut wurden. Beide Häuser verfügen jeweils über einen separaten Eingang. Käufer einer Doppelhaushälfte sollten sich bewusst sein, dass die Privatsphäre durch die unmittelbare Nähe zum Nachbarn eingeschränkt ist. Auch der Garten kann jeweils nur zur Hälfte selbst genutzt werden.

Das passende gebrauchte Haus kaufen

Für eine kostengünstige Variante zum Neubau haben sich Interessenten entschieden, die ein gebrauchtes Haus kaufen. Es bietet sich an, bei dem Kauf eines gebrauchten Hauses Sorgfalt walten zu lassen und zur Sicherheit einen Gutachter zurate zu ziehen, denn manche Mängel lassen sich nicht auf den ersten Blick erkennen. Kaufinteressenten sollten unter anderem die Grundsubstanz der Immobilie vor dem Kauf gründlich prüfen.

Auch auf meist versteckte Mängel wie Schimmel oder statische Probleme sollte geachtet werden. Ein Gutachter erkennt solche Mängel und protokolliert sie bereits während der Besichtigung. Danach ermittelt er die Kosten für eine möglicherweise notwendige Sanierung. Diese Kosten sollten Käufer dann gedanklich auf den Kaufpreis der Immobilie aufschlagen. Außerdem ist es wichtig, sich bei der Besichtigung stets den Energieausweis der Immobilie zeigen zu lassen.

Bei der Besichtigung eines gebrauchten Hauses sollte unter anderem auf Folgendes geachtet werden:

  • Zustand der Außenanlagen / Außenwände
  • Abdichtung des Fundaments
  • Zustand von Türen und Fenstern
  • Zustand der Elektrik und Heizungsanlagen
  • Zustand von Bodenbelägen und Treppen
  • Zustand des Dachstuhls
  • Letzte Renovierung

Augen auf bei der Abwicklung des Hauskaufs

Zukünftige Eigentümer, die ein Haus kaufen möchten, benötigen zunächst einmal einen notariell beglaubigten Kaufvertrag. In diesem verpflichtet sich der ehemalige Eigentümer dazu, das Grundstück mitsamt der Immobilie und anderen Aufbauten an den neuen Eigentümer zu übergeben. Der neue Eigentümer bestätigt im Gegenzug den Kauf des Grundstückes mitsamt aller Aufbauten. Dieser Vereinbarung muss ein Notar beiwohnen. Somit ist der Notar wohl der wichtigste Ansprechpartner für Interessenten, wenn sie ein Haus kaufen möchten.

Nach der Beglaubigung und Unterzeichnung des Kaufvertrages erhält der Käufer einen Grunderwerbssteuerbescheid vom örtlichen Finanzamt. Ist die Grunderwerbssteuer beglichen worden, wird das Eigentum auf den Namen des Käufers umgeschrieben. Im Falle einer Grundschuld muss diese zunächst vom Käufer beglichen werden. Nachdem dies erfolgt ist, wird das Haus übergeben und der Käufer vom Grundbuchamt als neuer Eigentümer bestätigt.

Fazit:

Interessenten, die ein Haus kaufen bzw. eine eigentumswohnung kaufen möchten, suchen meist nach einer Immobilie, welche perfekt zu ihren Bedürfnissen passt. Dies kann viel Zeit in Anspruch nehmen und für Frustration sorgen. Daher lohnt es sich, einen Makler zur Immobiliensuche hinzuzuziehen.

Als Profimakler helfen wir Ihnen nicht nur dabei, Ihr neues Eigenheim zu finden, sondern stehen Ihnen bis zur Schlüsselübergabe unterstützend zur Seite.